Dienstag, Dezember 7, 2021
StartNützlichesAus der WissenschaftGreenpeace findet erneut Mikroplastik im Rhein

Greenpeace findet erneut Mikroplastik im Rhein

Der Rhein ist nach Angaben von Greenpeace nach wie vor mit Mikroplastik verschmutzt. Nach einer Untersuchung des Rheins auf Mikroplastik im Herbst 2020 hat Greenpeace den Fluss im August 2021 ein weiteres Mal stichprobenartig untersucht, teilte die Umweltorganisation bei der Vorstellung ihrer Studie „Nicht sauber, sondern Rhein  – Teil 2“ mit. Das Umweltministerium in Nordrhein-Westfalen müsse endlich feststellen, woher die Mikroplastikpartikel im Rhein stammen, und die Verschmutzung beenden.

Die Untersuchungen belegten eine Konzentration von durchschnittlich 0,63 primären Mikroplastikpartikeln pro Kubikmeter Flusswasser. Offensichtlich seien bisherige Maßnahmen zum Schutz des Rheins vor Mikro-Plastikeintrag völlig unzureichend.

Wie 2020 wurde die höchste Konzentration stromabwärts …mehr:

https://www.euwid-wasser.de/news/politik/einzelansicht/Artikel/greenpeace-findet-erneut-mikroplastik-im-rhein.html