Freitag, Juni 18, 2021
StartNützlichesMeldungen aus aller Welt

Meldungen aus aller Welt

Deutschlands ungeklärtes Problem

Sie dachten, Abwasser landet in der Kläranlage? Falsch. Immer wieder wird es weitgehend ungefiltert in Gewässer geleitet...

Wasser im Rhein enthält immer mehr Medikamenten-Rückstände aus Pharmafabriken

In den Abwässern von Schweizer Arzneimittelfabriken finden sich immer mehr Arzneimittel, darunter Opioide und Antidepressiva, die in den Rhein gespült werden und das Trinkwasser belasten. Zur Reinigung sind kostspielige neue Klärstufen in den Wasserwerken geplant.

„Wollmäuse“ im Meer: Die Nordsee flockt aus

Kleine „Wollmäuse“ in küstennahen Bereichen der Nordsee können zu großen Veränderungen führen. In einer aktuellen Studie weisen Geesthachter Forscher nach, wie abgestorbenes organisches Material zusammen mit Sand in Form von Flocken auf den Meeresboden sinkt. Das bleibt nicht ohne Auswirkungen auf die Deutsche Bucht.

Drogen werden überall konsumiert, aber nicht überall dieselben

Eine der beliebtesten Drogen in Mittel- und Südeuropa ist Kokain. In Osteuropa hingegen wird vor allem Methamphetamin konsumiert, bekannter als Crystal Meth. Das bestätigen Daten einer sieben Jahre dauernden Abwasserstudie.
Wie seit nunmehr acht Jahren hat das internationale Forscherteam SCORE

vertECO: Wiener Pflanzen-Kläranlage für zu Hause

Als „vertikales Ökosystem für die Grauwasser-Reinigung“ bezeichnet das Unternehmen hinter der vertECO-Technologie die Erfindung.
Die alchemia-nova GmbH aus Wien hat es sich zur Aufgabe gemacht, Abwasser beziehungsweise Grauwasser wieder aufzubereiten – und zwar mit Hilfe speziell angeordneter Pflanzen. Dadurch soll eine Wassereinsparung von bis zu 50 Prozent möglich sein.

Mehr als in der Kläranlage

Forscher finden gefährliche Bakterien-Mischung in Flugzeugtoiletten. Krankheitserreger, gegen die kein Antibiotikum mehr wirkt, werden zu einer immer größeren Gefahr.

Kläranlagen: Die heimlichen Gasproduzenten

Methan und Lachgas aus Kläranlagen und Mülldeponien sind schädlich für das Klima. Man kann mit Methan aber zum Beispiel Strom herstellen oder heizen - das soll die Bilanz zumindest verbessern.
Kläranlagen und Mülldeponien sind

Multiresistente Keime in Frankfurter Gewässern

Händewaschen empfohlen
Mit einem neuen Verfahren hat Frankfurt alle Fließgewässer im Stadtgebiet testen lassen

Abwasser marsch!

In der Ostsee gelten künftig strengere Grenzwerte / Schiffe müssen Wasser klären oder im Hafen abgeben Rostock
Kreuzfahrtschiffe gleichen riesigen Wohnblocks, ja Kleinstädten.

Bis zu 100.000 Bakterien – auf einem einzelnen Sandkorn

Auf einem einzelnen Sandkorn leben bis zu 100.000 Mikroorganismen. Das haben Forscher vom Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie in Bremen in einer aktuellen Studie herausgefunden. Doch nicht nur die Anzahl,