Dienstag, April 13, 2021
Start Fachwissen Maschinentechnik Neue Brennstoffzelle im Klärwerk

Neue Brennstoffzelle im Klärwerk

Erstmals soll eine neuartige Hochtemperatur-Brennstoffzelle  eine elektrische Leistung von etwa 280 kW abgeben, teilte der Hersteller CFC Solution GmbH mit. Ab Sommer 2007 soll die Brennstoffzellenanlage auf dem Klärwerk Stuttgart-Möhringen in Betrieb gehen und ausschließlich Klärgas als Brennstoff nutzen.

Funktionsschema einer Brennstoffzelle:
Bild FW-Masch-Brennstoffzelle-K.JPGMit einem Wirkungsgrad von fast 50 Prozent wird der Wert konventioneller Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen um mehr als 10 Prozent übertroffen. Hinzu kommen eine thermische Leistung von 200 kW und ein Wirkungsgrad von knapp 40 Prozent. Auf 3,5 Millionen € werden die Investitionskosten beziffert, die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie zu 50 Prozent gefördert werden. Die Projektpartner Energie Baden Württemberg AG und die CFC- Muttergesellschaft MTU und die Stadt Stuttgart tragen den Rest der Summe. Nach Auskunft der Stadt Stuttgart besitzt das Vorhaben Modellcharakter für zahlreiche kommunale und industrielle Kläranlagen, es unterstützt das Ziel, den Energiebedarf der städtischen Anlagen möglichst effektiv und klimaschonend zu decken.

Weitere Informationen zu dieser Technologie findet man unter www.mtu-cfc.com

 

Vorheriger ArtikelAbfall oder Abwasser?
Nächster ArtikelBallastwasserbehandlung