Donnerstag, Dezember 3, 2020

Ballastwasserbehandlung

Bild Nuet-Welt-Ballastwasser-F.JPG

Schiffe müssen zur Stabilisierung große Mengen an Ballastwasser in entsprechende Tanks pumpen. Moderne Frachter haben zwischen 5000 und 100000 Tonnen an Bord, die am Zielhafen wieder abgelassen werden. Dadurch werden kleinste Lebewesen, aber auch Fische, Muscheln oder Krabben an Bord genommen, die dann in das vorhandene Ökosystem eingreifen können. Eine Behandlung des Ballastwassers soll dies verhindern. Die Degussa hat ein Produkt entwickelt, das das Wasser bereits bei der Aufnahme in mehreren Schritten behandelt, beispielsweise durch Filter und später durch chlorfreie und Desinfektion.

Weitere Informationen unter www.degussa.com