Freitag, Oktober 23, 2020
Start Fachwissen Kanal und Entwässerung Konzeption der Kanalnetzbewirtschaftung der Stadt Graz

Konzeption der Kanalnetzbewirtschaftung der Stadt Graz

Zielsetzungen
Laufende bauliche Sanierungen
• Verbesserung der hydraulischen Leistungsfähigkeit (Verringerung der Überstauereignisse)
• Reduktion des Schmutzfrachtaustrages über die Mischwasserentlastungen (ÖWAV Regelblatt 19)

Strategien
Verringerung des Regen- und Fremdwassereintrages in das Kanalnetz
– Entsiegelung befestigter Flächen
– Einführung eines gesplitteten Tarifsystems
– Errichtung von Regenwasserkanälen und Rückbau von Mischsystemen in Trennsysteme
– Ausleitung von Bächen und Oberflächengewässern aus dem Kanalsystem
• Hydraulische Optimierung des Kanalnetzes
– Beseitigung von Engstellen im Kanal
• Errichtung von Speicherraum
– Errichtung von Speicherkanälen und Speicherbecken

Das komplette Konzept finden Sie unter:
http://www.telegdy.at/downloads/SprungPirkner_KonzeptionKanalnetzbewirtschaftungGraz.pdf

Von Dipl.-Ing. Werner Sprung und Dipl.-Ing.(FH) Werner Pirkner