Donnerstag, Dezember 3, 2020
Start Ablage Hackathon im Wassermanagement

Hackathon im Wassermanagement

Wir suchen findige und kreative Teams, die in einem Hackathon innovative und unkonventionelle Lösungsvorschläge für die Industriewasserwirtschaft erarbeiten. Es geht um das Thema „predictive maintenance“; die Lösungsansätze sollen sich an konkreten Fragestellungen aus der (Ab-)Wasserbehandlung, aber auch der Überwachung von Anlagenkomponenten orientieren. Die Registrierung ist jetzt geöffnet. Der Hackathon startet am 2. Oktober und wird als Online-Event über einen Zeitraum von vier Wochen stattfinden. Die genaue Themenstellung wird am 2. Oktober 2020 beim virtuellen Kick-Off vorgestellt.

Die DECHEMA – unterstützt vom Technologieland Hessen – sucht findige und kreative Teams, die im Oktober 2020 innovative und unkonventionelle Lösungsvorschläge zum Thema „predictive maintenance“ im Wassermanagement erarbeiten. Den besten Teams winken Sachpreise und die Gelegenheit, ihre Lösungen im Rahmen der Industrial Water 2020 einem internationalen Fachpublikum vorzustellen.

Im Zentrum stehen konkrete Fragestellungen aus der (Ab-)Wasserbehandlung, aber auch die Überwachung von Anlagenkomponenten. So sollen beispielsweise mit Hilfe von akustischen und optischen Sensoren Verfahrensschritte der (Ab-)Wasserbehandlung optimiert bzw. Sys-temstörungen schneller ermittelt werden. Ausgehend von bereits am Markt verfügbaren Sensoren bzw. Baugruppen soll eine Lösung entwickelt werden, die eine Problemstellung ideal erfasst und in bestehende Datennetze von Unternehmen und Kläranlagen integriert werden kann. Viele potentielle Einsatzorte sind nicht ohne weiteres zugänglich, bzw. verfügen aktuell über keine Schnittstelle zu vorhandenen Datennetzen – Lösungen müssen daher auch den Datentransfer sicherstellen.

Studierende sind ebenso eingeladen sich zu beteiligen wie Vertreter aus KMUs oder Startup-Firmen.

Themenschwerpunkt:
predictive maintenance für
Überwachung von Anlagenkomponenten
Überwachung einer optimalen Klärschlammbehandlung

Zeitraum und Durchführung
Anmeldeschluss: 30.09.2020

Kick-Off:
02.10.2020

Abschlussveranstaltung und Preisvergabe:
30.10.2020

Der Hackathon wird als reines Online-Event über einen Zeitraum von 4 Wochen stattfinden. Neben dem Kick-Off und der Abschlussveranstaltung bietet die DECHEMA in den Wochen dazwischen Statusseminare an, die den Projektteams zum Austausch dienen sollen und bei denen Fragenstellungen zu technischen Hintergründen oder allgemeiner Natur beantwortet werden.

Die Organisation und Betreuung der einzelnen Teilnehmerteams übernimmt die DECHEMA.

Jury und Preisvergabe
In der Fachjury sind Industrieunternehmen sowie die Hessen Trade & Invest vertreten. Den Gewinnern winken neben Sachpreisen unter anderem die Möglichkeit, ihre Konzepte einem internationalen Fachpublikum sowie Experten aus der Industriewasserwirtschaft vorzustellen. Mitte September werden die genauen Konditionen veröffentlicht, die Preise werden im Rahmen bis zu 2000 € liegen, die genauen Angaben erfahren Sie spätestens während des Kick-Off..

Die Veranstaltung wird unterstützt durch Technologieland Hessen.

https://dechema.de/mainhack2020.html