Montag, Juli 15, 2024
StartAblageAus der EU-Österreich

Aus der EU-Österreich

Zurück zur Übersicht Aus der EU und aller Welt


Millionen für Ausbau von Kanal- und Kläranlagen

Der Bund investiert 149 Millionen Euro in Österreichs Wasser-Infrastruktur, 29 Millionen davon fließen nach Niederösterreich. Mit diesen Förderungen werden etwa Kanalnetze saniert, Kläranlagen ausgebaut aber auch Flussläufe renaturiert.
91 Wasserprojekte können in Niederösterreich durch die millionenschweren Investitionen umgesetzt werden, heißt es in einer Aussendung des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft. Mit 22,6 Millionen Euro wird der Löwenanteil der Mittel für 268 Projekte zur Trinkwasserversorgung und der sicheren Entsorgung von Abwässern…mehr:
https://noe.orf.at/stories/3258624/

(nach oben)


Klärschlamm muss in Österreich verbrannt werden

Die Verbrennung von Klärschlamm wird in Österreich ab 2033 verpflichtend. Einen entsprechenden Erlass der Abfallverbrennungsverordnung hat das Klimaschutzministerium am Montag veröffentlicht. Betroffen sind alle Kläranlagen, die mehr als 20.000 Einwohner versorgen.
Die betroffenen Anlagen erzeugen demnach 85 Prozent des Klärschlammaufkommens in Österreich.Mehr:
https://www.krone.at/3374015

(nach oben)


Tiroler Stadt – Hochburg

Abwasser lüftet Geheimnisse zum Konsum von Drogen
Kläranlagen und die Analyse der Abwässer bilden ein offenes Buch, wenn es um diverse Drogen in einer Region geht. Die Medizin-Uni Innsbruck stellte nun die neuesten Ergebnisse vor.

https://www.krone.at/3302669

(nach oben)

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel