Montag, Mai 17, 2021
Start Nützliches Allgemeine Meldungen und Berichte Kläranlage Moosburg deckt zukünftig eigenen Energiebedarf

Kläranlage Moosburg deckt zukünftig eigenen Energiebedarf

Im Herbst 2007 wird eine Hochtemperatur-Brennstoffzelle der Firma CD FC Solutions, Ottobrunn auf der bayrischen Kläranlage in Betrieb genommen. Wie der Hersteller mitteilt, soll das so genannte “ HotModule „ aus Klärgas Strom und Wärme erzeugen. Die Zelle habe eine thermische Leistung von 170 Kilowatt und eine Nutzleistung von bis zu 245 Kilowatt. Mit einem Wirkungsgrad von etwa 47 Prozent kann die Kläranlage nicht nur ihren eigenen Bedarf decken, sondern auch überschüssigen Strom verkaufen. Die erzeugte Wärme wird zur Trocknung von Schlamm verwendet, dabei wird die Abluft in einen Thermalöl-Kreislauf eingespeist, der den Klärschlammtrockner unterhält. Wie der Hersteller mitteilt, eignet sich das “ Hot Module “ für eine dauerhafte Strom- und Wärmeversorgung.

Vorheriger ArtikelAktuelles aus dem Hauptausschuss Recht
Nächster ArtikelCD/DVD