Donnerstag, Dezember 3, 2020
Start Nützliches Allgemeine Meldungen und Berichte Enstehung aerober Granula In häuslichem Abwasser

Enstehung aerober Granula In häuslichem Abwasser

Aerobe Granula sind kompakte, selbstimmobilisierendee mikrobielle
Aggregate, die vorwiegend in Sequencing Batch Reaktoren (SBR)
kultiviert werden. Sie stellen damit partikuläre Biofilmaggregate dar,
die sich im Gegensatz zu üblichen Biofilmverfahren ohne Zugabe von
Trägermaterialien bilden. Aufgrund ihrer sehr guten Absetzbarkeit
lassen sich gegenüber herkömmlichen Belebungsanlagen, die einer
Optimierung der Absetzvorgänge in der Nachklärung bedürfen,
deutlich höhere Biomassengehalte realisieren. In Verbindung mit der
großen spezifischen Granulaoberfläche und der langfristigen
Immobilisierung auch langsam wachsender Mikroorganismen lassen
sich bis zu 10-fach höhere Umsatzraten, höhere Anlagendurchsätze
und eine niedrigere Überschussschlammproduktion erzielen. Die
genannten Vorteile sind Grundlage für Forschungen an diesem
Thema und der daraus resultierenden Vielzahl an Berichten über die
erfolgreiche Erzeugung aerober Granula in Sequencing Batch
Reaktoren. Bisher ist es allerdings nicht gelungen, den entscheidenden
Faktor und den Mechanismus, dem die Granulaentstehung
unterliegt, zu identifizieren.
Während seiner Forschungstätigkeit am Münchener Lehrstuhl für
Siedlungswasserwirtschaft war Herr Wichern an Untersuchungen zu
den Abbauprozessen beim Einsatz aerober Granula zur Reinigung von
Molkereiabwässern involviert, aus denen wichtige Zusammenhänge
für die Granulabildung erarbeitet wurden. Seine Forschungen
weiterführend betreibt der LSU der RUB derzeit einen 8-Liter-
Laborreaktor, in dem mit kommunalem Abwasser aerobe Granula
angezogen werden. Die Schwierigkeit der Anzucht mit kommunalem
Abwasser besteht in der Aufrechterhaltung eines ausgeprägten
Substratgradienten (feast-famine-regime) sowie einer minimalen
Raumbelastung bei vergleichsweise geringer Abwasserbelastung. Es
ist gelungen, bereits erste aerobe Granula aus flockigem Belebtschlamm…mehr:

http://www.ruhr-uni-bochum.de/siwawi/Download/Newsletter%20April%202010.pdf2

Autoren:
Thomas Kletke
Andreas Pahl