Freitag, September 30, 2022
StartNützlichesAllgemeine Meldungen und BerichteEin Erfahrungsbericht aus dem fernen Afrika

Ein Erfahrungsbericht aus dem fernen Afrika

Kläranlagen auch für Äthiopien

Der ganze Aufgabenbereich um Wasser und Abwasser ist in einem heißen und armen Land wie Äthiopien eine besondere Chance für jeden Europäer. Denn hier kann man nachhaltig am Verbessern der Infrastruktur und der Lebensverhältnisse der Menschen mitarbeiten. Was kann für einen Wasserwirtschaftler eine größere Herausforderung sein! So nimmt zum Beispiel der Awash, einer der größten Flüsse des Landes, im Oberlauf auch die teilgereinigten Abwässer der über fünf Millionen Einwohner von Addis Abeba auf . Ich bin deshalb dankbar, dass ich im Rahmen einer Beratung im Februar 2013 für drei Wochen nach Addis Abeba fahren konnte. Aufgabe dabei war es, gemeinsam mit der staatlichen äthiopischen Baugesellschaft CDSC an einem Klärwerksprojekt für die Universität Mekelle mitzuarbeiten und zusammen mit den dortigen Ingenieur/innen und Techniker/innen das Vorhaben ein Stück vorzubringen.

Arbeitsumfeld
Drei Wochen Mitarbeit sind bei einem Abwasserprojekt für etwa 30 000 Studenten in drei verschiedenen Stadtteilen nicht lange . Deshalb war es…mehr:

Folge 3/2013 (http://www.kan.at/Kontext/WebService/SecureFileAccess.aspx?fileguid={bc36124d-d33c-4dfe-8b22-695fd5546871})

Dank
Ich darf mich für die Möglichkeit der Mitarbeit und der Vorbereitung des Betriebs an diesem Projekt bedanken bei der Baugesellschaft CDSC und beim Senior Experten Service SES für die Organisation und die Finanzierung, der Städtischen Fachschule für Bautechnik München für die Freistellung vom Unterricht für Wasserbau, der GIZ, der DWA und der Münchner Stadtentwässerung für die fachliche Unterstützung.

Autor 
Dipl.-Ing. Josef Heuberger
Senior Experten Service (SES)
Projekt ET-PEACDSEW
Buschstraße 2, 53113 Bonn
E-Mail: heuberger@freenet.de