Montag, Oktober 26, 2020
Start Fachwissen Labor Unterstützung von Wasserlaboratorien im südlichen und östlichen Afrika

Unterstützung von Wasserlaboratorien im südlichen und östlichen Afrika

Im Rahmen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit fördert die Physikalisch-Technische Bundesanstalt den Aufbau von nationaler und regionaler Qualitätsinfrastruktur in den Ländern der Southern African DevelopmentCommunity(SADC) und der East African Community(EAC). Da die Qualität des Wassers für den menschlichen Gebrauch zu den wichtigsten Dingen überhaupt gehört und der Zugang zu geeignetem Wasser für alle Menschen zu den unveräußerlichen Menschenrechten gehört, ist ein zentraler Punkt dabei der Aufbau eines Ringversuchs-Systems für Laboratorien in diesen Ländern für die chemische und mikrobiologische Analytik von Wasser. Die bisher durchgeführten 4 Ringversuche zur chemischen Analytikhaben gezeigt, dass viele Laboratorien mit mangelhafter Ausrüstung und fehlenden Chemikalien zu kämpfen haben.
An Ausrüstung werden vor allem grundlegende Geräte wie Photometer, AAS-Geräte, aber auch einfache Laborausrüstung benötigt. Selbstverständlich sind auch Geräte wie Gaschromatographen etc. willkommen.

Falls Sie gebrauchte, aber funktionsfähige(!) Geräte übrig haben und Laboratorien in Afrika helfen möchten, würden wir uns über die Spende sehr freuen. Die PTB ist bereit, bei Bedarf den Transport nach Afrika zu finanzieren. Sie wollen sich persönlich engagieren. Möglich wäre auch eine Patenschaft für ein Labor in diesen Ländern. Sie können dann direkt und gezielt helfen. Interessiert? Dann sprechen Sie uns an oder schreiben uns:

Michael.Koch@iswa.uni-stuttgart.de

Mehr unter:

http://www.iswa.uni-stuttgart.de/ch/aqs/pdf/PT%20Afrika-Flyer.pdf