Mittwoch, Dezember 2, 2020
Start Fachwissen Kanal und Entwässerung s::can Messtechnik: Online-Messung der Zulaufqualität von Kläranlagen zur dynamischen Steuerung und Simulation...

s::can Messtechnik: Online-Messung der Zulaufqualität von Kläranlagen zur dynamischen Steuerung und Simulation des Klärprozesses

Der Nutzen einer kontinuierlichen und umfassenden Erfassung der Abwasserqualität des Zulaufs einer Kläranlage steht für die Betreiber von Kläranlagen außer Frage: Nur die zeitnahe Kenntnis der Abwasserzusammensetzung erlaubt eine sowohl verfahrenstechnisch als auch ökonomisch optimierte Betriebsführung, die eine kurze Reaktionszeit auf die sich rasch ändernde Qualität des zu reinigenden Abwassers sicherstellt. Da eine umfassende Online-Messung der Abwasserqualität noch vorwenigen Jahren den zeitintensiven Betrieb von komplexen und teurenMessstationen erforderte, verzichteten bisher viele Kläranlagen weitgehend auf eine kontinuierliche Erfassung der Zulaufqualität.Mit einer neuen Generation von kompakten Messstationen, die ausschließlich auf tauchfähigenMessgeräten basieren, gibt es nun eine kostengünstige und wartungsarme Alternative zu den bekannten Messstationen,welche imWesentlichen miniaturisierten Labors entsprechen.

UMFASSENDE UND KONTINUIERLICHE MESSUNG IM KLÄRANLAGENZULAUF
Die umfassende kontinuierliche Messung des einer Kläranlage zugeleiteten Abwasserstroms beinhaltet sowohl Parameter, die zur Quantifizierung der Schmutzfracht und Nährstoffe erforderlich sind (z. B. Chemischer Sauerstoffbedarf, Ammonium oder abfiltrierbare Stoffe) als auch Indikator-Parameter, die auf das potenzielle Vorhandensein von mikrobiell schädlichen Substanzen hinweisen (z. B. UV-spektrale Auffälligkeit, extremer pH-Wert oder elektrische Leitfähigkeit, starke Färbung usw.). Neben Industriebetrieben, die bei Störfällen nicht nur ihre betrieblichen Abwässer, sondern auch ihre Rohstoffe, Betriebsmittel oder Produkte in die Kanalisation leiten müssen, stellen auch Unfälle im Einzugsgebiet …mehr:

http://www.s-can.at/medialibrary/publications/p_2008_05.pdf