Montag, Juni 14, 2021
StartNützlichesAllgemeine Meldungen und BerichteVerbesserte Filtermembranen gegen Biofilme

Verbesserte Filtermembranen gegen Biofilme

Auf der “ Woche der Umwelt “ in Berlin wurde das Gemeinschaftsprojekt des Karl-Winnacker- Instituts, der Dechema, Frankfurt und des Rheinisch-westfälischen Instituts für Wasserforschung, Müllheim an Ruhr vorgestellt. Beschichtungen aus leitfähigen Polymeren für Filtermembranen für die chemische Industrie und Wasseraufbereitung können die Bildung von Biofilmen verringern oder gebildete wieder ablösen.

Das “ Geheimnis “ liegt in einem leitfähigen Polymer das in dünnen Schichten auf die Membran aufgebracht wird.“ Dabei kann das Polymer durch den Einbau verschiedener Ionen-z.B. Sulfat– so verändert werden, dass die Eigenschaften wie Permeabilität oder Permselektivität  nicht negativ beeinflusst werden „, erläutert die Projektverantwortliche Claudia Weidlich. Die Polarisation hemme dann die Ausbildung von Biofilmen und verstärke die Wirkung von Bioziden. Die leitfähige Membranen- Beschichtung ermögliche eine Verlängerung der Betriebszeiten, da geringere oder gar keine des Infektionsmaßnahmen mehr nötig seien. Das führt auch zu weniger und geringer belastetem Abwasser bei der Reinigung. Das neue Verfahren wurde bereits zum Patent angemeldet, das Projekt läuft noch bis September und eine Verlängerung ist bereits beantragt worden.

Weitere Informationen über www.dechema.de