Freitag, Dezember 9, 2022
StartNützlichesAllgemeine Meldungen und BerichteMainz: Anwalt bringt Stadtwerke in Not

Mainz: Anwalt bringt Stadtwerke in Not

Wasser ist wertvoll, aber nicht ganz so teuer, wie die Stadtwerke in den vergangenen Jahren in Rechnung gestellt haben.

Ein Jurist fühlt sich von den Stadtwerken auf den Arm genommen. Er hätte jahrelang einen zu hohen Wasserpreis bezahlt, sagt er und fordert Geld zurück. Wenn andere Kunden ihm folgen, könnte das die Stadtwerke einen zweistelligen Millionenbetrag kosten.
Ein Mainzer Anwalt will Geld zurück – zwar nur drei Mal etwa 15 Euro, doch die Stadtwerke könnte das satte 13,5 Millionen kosten. Denn nicht nur Anwalt Johannes Zindel, sondern weitere 240.000 Stadtwerke-Kunden haben jahrelang zu viel für ihr Wasser bezahlt, hat das Bundeskartellamt festgestellt. Mehr:

http://www.fr-online.de/mainz/stadtwerke-mainz-anwalt-bringt-stadtwerke-in-not,11181020,21097214.html