Freitag, August 12, 2022
StartNützlichesAllgemeine Meldungen und BerichteDie neue Oberflächengewässerverordnung (OGewV): Strategien und normative Anforderungen

Die neue Oberflächengewässerverordnung (OGewV): Strategien und normative Anforderungen

Zusammenfassung
Die am 25. Juli 2011 in Kraft getretene neue Oberflachengewässerverordnung
(OGewV) regelt bundeseinheitlich grundlegende
Aspekte des Schutzes, der Überwachung und der
Bewertung der Oberflachengewässer entsprechend den Anforderungen
der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie. Die
Verordnung setzt ferner EU-Vorgaben zu Umweltqualitätsnormen,
zu Qualitätsanforderungen an die Analytik und zur Interkalibrierung
in nationales Recht um. Sie enthält zudem Vorschriften
zur Kategorisierung, Typisierung und Abgrenzung
von Oberflächenwasserkörpern sowie zur Festlegung von Referenzbedingungen.
Sie formuliert unter anderem Maßgaben
an die Bestandsaufnahme der Belastungen und setzt Vorgaben
zum chemischen und zum ökologischen Zustand bzw.
Potenzial, zum Beispiel über die Festlegung flussgebietsspezifischer
Umweltqualitätsnormen (UQN). Normen für 162 Schadstoffe
werden mit der OGewV zum ökologischen Zustand geregelt,
davon sind 13 neu. UQN für weitere Stoffe (darunter drei
Arzneimittel) wurden zurückgestellt, unter anderem weil sie
derzeit im Rahmen von EU-Prioritätsfestsetzungsverfahren auf
Relevanz geprüft werden. 2012 will die EU-Kommission die
UQN-RL novellieren. Diese und andere notwendige Arbeiten
wie die Festlegung von weiteren Werten für allgemeine physikalisch-
chemische Qualitätskomponenten oder die Festlegung
meeresschutzbezogener Umweltqualitätsnormen, wie
sie bei den EU-weit geregelten Stoffen bereits realisiert sind,
werden eine Überarbeitung der OGewV voraussichtlich 2013
erfordern.

Den ganzen Artikel lesen Sie In der Korrespondenz Abwasser Heft 12-2011 ab Seite 1145

Autoren
Dr. Ulrich Irmer, Dr. Anja Duffek, Dr. Andreas Hoffmann, Dagmar
Larws, Dr. Volker Mohaupt, Dieter Schudoma, Anne-Barbara
Walter, Jorg Wellmitz
Abteilung „Wasser und Boden“
Umweltbundesamt