Freitag, September 30, 2022
StartNützlichesAllgemeine Meldungen und BerichteBald soll Abwasser den Beamten einheizen

Bald soll Abwasser den Beamten einheizen

Stadt Fürth will in den Kanal Wärmetauscher einbauen und für angenehme Temperaturen im Rathaus sorgen
 
In der Vorreiterrolle bleiben will die Stadt, wenn es um die Nutzung regenerativer Energien geht. Deshalb soll ab kommenden Jahr das Rathaus mit Wärme aus dem Abwasserkanal beheizt werden.

Oberbürgermeister Thomas Jung und Katrin Egyptiadis-Wendler von der städtischen Gebäudewirtschaft stellten das Projekt gestern vor,.

Über Maßnahmen aus dem Konjunkturpaket II wollen sich die Parlamentarier im Lande informieren. Und da Katrin Egyptiadis überzeugt ist, dass Abwasser zum Weggießen zu schade ist, konnte sie so eine Maßnahme vorstellen: In Zusammenarbeit mit dem Stadtentwässerungsbetrieb soll in der Königstraße im Kanal ein Wärmetauscher eingebaut werden, um mit der Wärme des Abwassers das Rathaus zu beheizen.

400 000 Euro, so der Oberbürgermeister, werde die Anlage kosten,… mehr unter:

http://www.fuerther-nachrichten.de/artikel.asp?art=1065522&kat=12