Montag, Juni 14, 2021
StartNützlichesAllgemeine Meldungen und BerichteMEHRZWECKTEICHTECHNOLOGIEN ZUR SIMULTANEN CO - ABSORPTION, ALGENPRODUKTION, BIOENERGIEGEWINNUNG UND ABWASSERBEHANDLUNG

MEHRZWECKTEICHTECHNOLOGIEN ZUR SIMULTANEN CO – ABSORPTION, ALGENPRODUKTION, BIOENERGIEGEWINNUNG UND ABWASSERBEHANDLUNG

Abwasserteiche können als Mehrzweckanlagen mit neuen Prozesstechnologien
auch zur CO -Absorption sowie zur Gewinnung von Bio- Rohstoffen und Energie genutzt werden.

Obwohl Teiche weltweit einen großen Teil aller Kläranlagen stellen, sind die Potentiale zur
Entwicklung innovativer Ansätze in Deutschland bisher kaum genutzt
worden. In Neuseeland arbeiten bereits zahlreiche Experten im
Bereich fortschrittlicher Teichtechnologien. Im Rahmen der vom
internationalen Büro des BMBF geförderten bilateralen Kooperation
zwischen dem National Institute of Water & Atmospheric Research
(NIWA), Hamilton, Neuseeland, dem Institut für Umwelttechnik und
Management an der Universität Witten / Herdecke gGmbH und dem
Lehrstuhl für Siedlungswasserwirtschaft und Umwelttechnik derRUB
soll die Zusammenarbeit und Netzwerkbildung zwischen deutschen
und neuseeländischen Partnern in diesem Spezialgebiet der Umweltwissenschaften
gefördert werden. Ziel ist die Entwicklung gemeinsamer
Forschungsansätze für innovative Mehrzweck-Teichtechnologien
und die Erstellung gemeinschaftlicher FuE-Anträge bei nationalen und
internationalen Förderprogrammen. Durch die gemeinsamen Ansätze
werden die besonderen Fähigkeiten der einzelnen Partner gebündelt
und weiterentwickelt. Die Arbeiten spannen ein breites wissenschaftliches
Feld im Bereich der Teichtechnologien auf und umfassen sowohl
mikrobiologische Forschung an neuen Ansätzen zur Abwasserdesinfektion
als auch innovative Algentechnologien und Gasemissionen aus
Teichanlagen. Mehr:

http://www.ruhr-uni-bochum.de/siwawi/Download/Newsletter%20April%202010.pdf