Donnerstag, November 26, 2020
Start Nützliches Allgemeine Meldungen und Berichte Abwrackprämie bei der Erneuerung der alten Klärgas‐BHKW‐Anlagen

Abwrackprämie bei der Erneuerung der alten Klärgas‐BHKW‐Anlagen

Thema: Beitrag zur staatlichen Förderungen

Abwrackprämie bei der Erneuerung der alten Klärgas‐BHKW‐Anlagen; Investitionszuschuss für die Erstanschaffung eines Klärgas‐BHKWs

Kläranlagen sind häufig die größten kommunalen Stromverbraucher. Obwohl Strom teuer bleibt
verfeuern viele Kläranlagen ihr Klärgas immer noch in Kesseln, fackeln es ab oder stecken es in wenig
effiziente Alt‐ BHKWs oder Gasmotor‐ Gebläse. Die neuen Fördermöglichkeiten, gepaart mit der
Möglichkeit neue BHKWs nach dem KWK‐Gesetz anzumelden, gibt Kommunen und
Abwasserverbänden die Chance die jetzige Energiesituation auf kleineren Kläranlagen mit wenig
Kapitaleinsatz zu optimieren. Die Investition in ein Klärgas‐BHKW mit 50 kW elektrischer Leistung
rechnet sich in der Regel nach 2‐3 Jahren.

Deutschland hat sich die Erhöhung des Anteils von Strom aus Kraft‐Wärme‐Kopplungsanlagen (KWKAnlagen) mit dem Integrierten Energie‐ und Klimaprogramm der Bundesregierung vom 05.12.08 als politisches Ziel gesetzt. Der Anteil von Strom aus Kraft‐Wärme‐Kopplung an der jährlichen
Gesamtstromerzeugung in Deutschland soll bis 2020 auf etwa 25 % verdoppelt werden.

Die stetige Steigerung der KWK‐Anlagen verbindet damit den Nutzen für die Einsparung von
Primärenergie, die Vermeidung von Netzverlusten und damit für den Klimaschutz.

Hierzu bedarf es Anreize, solche Technologien zu nutzen oder bestehende Anlagen zu modernisieren.
Ein zentrales Ziel der Förderung nach den Richtlinien des Bundesumweltministeriums ist es, den
Absatz von Mini‐KWK im Leistungsbereich bis 50 KWel durch Investitionsanreize zu stärken.
Förderfähig sind die Neuerrichtung und der Anlagenaustausch von Mini‐KWK‐Anlagen (inkl. der
notwendigen Anlagenperipherie) im Leistungsbereich bis einschließlich 50 KWel.

Förderfähig sind nur Maßnahmen, mit denen vor Antragstellung auf Förderung noch nicht begonnen
worden ist und förderungswürdig sind ausschließlich Aggregate, die Ihre Förderwürdigkeit mittels
unabhängigem Gutachten nachgewiesen haben. Vereinzelte Hersteller bieten Klärgas‐BHKWs an, die
den Förderkriterien entsprechen und deren Förderwürdigkeit somit nachgewiesen wurde.

Zur Liste der förderungswürdigen Anlagen:
http://www.bafa.de/bafa/de/energie/kraft_waerme_kopplung/mini_kwk_anlagen/publikationen/liste_foerderfaehigen_mini_kwk_anlagen1.pdf

Weiterführende Links:
http://www.bafa.de/bafa/de/energie/kraft_waerme_kopplung/mini_kwk_anlagen/index.html
http://www.zfk.de/zfkGips/ZFK/zfk.de/Infothek/Zum_Nachlesen/Zum_Nachlesen/zumnachlesen0509_16.pdf

Quelle:
Senergie GmbH
Gerwigstr. 8
78234 Engen

fon. +49(0) 7733 5019 -100
fax. +49(0) 7733 5019 -199

E-Mail: info@senergie.de
Internet: http://www.senergie.de