Samstag, September 18, 2021
StartAktuelles

Aktuelles

Tägliche Meldungen

Hier finden Sie tagesaktuell unsere neuesten Meldungen zu den Themengebieten Umwelt und Forschung, Gesundheit sowie Gesellschaft.

18.09.21 Kunststoffrecycling aus Altfahrzeugen
17.09.21 Materialengpässe
16.09.21 Leistung des Ostsee-Ökosystems
15.09.21 H2Giga-Projekt HyLeiT

Blaupause für die Sektorenkopplung – Ein Klärwerk wird mit grünem Wasserstoff zum Innovationstreiber der Energiewende

Niedersachsens ältestes Klärwerk versorgt bald nicht mehr nur Hannover mit sauberem Wasser, sondern auch den öffentlichen Nahverkehr mit grünem Wasserstoff. Im großangelegten Modernisierungskonzept will die Stadtentwässerung Hannover unter anderem den eigenen Energieverbrauch des Klärwerks in Herrenhausen drastisch senken und selbst grünen Wasserstoff produzieren.

Projekt gegen textilbasiertes Mikroplastik legt Ergebnisse vor

Mikroplastik sind kleine Kunststoffpartikel mit einem Durchmesser von weniger als 5mm. Sie befinden sich unter anderem in Sporttextilien und gelangen beim Waschen mit dem Abwasser in die Kläranlangen und im schlimmsten Fall bis ins Meer. Nach drei Jahren Forschung wurden nun im Rahmen einer ganztägigen digitalen Abschlusskonferenz die wesentlichen Erkenntnisse der Forschungsarbeit in Fachvorträgen vorgestellt.

Gesucht: Fachkraft für Abwassertechnik (d/m/w)

Als größte Stadt im Landkreis Osnabrück ist Melle ein selbstbewusstes Mittelzentrum zwischen Wiehengebirge und Teutoburger Wald. Die Stadt verbindet ein vielfältiges Freizeit- und Naherholungsangebot mit einem attraktiven Wohn- und pulsierenden Wirtschaftsstandort, an dem viele internationale Unternehmen aus verschiedenen Bereichen tätig sind.

Neue Technologien auf dem Markt? – DWA bittet um Eingaben zu Innovationen in der Schlammbehandlung

Die DWA-Arbeitsgruppe KEK-2.6 „Neue Technologien“ erstellt eine Datenbank zu innovativen Verfahren der Schlammbe­handlung. Kläranlagenbetreiber, Ingeni­eurbüros und Interessierte erhalten in ei­ner „Verfahrensinformation“ eine Über­sicht über Innovationen mithilfe einer kompakten Verfahrensbeschreibung ...

Großer Kanalwärmetauscher geht in Berlin in Betrieb

E.ON, SIGNA Real Estate und die Berliner Wasserbetriebe starten am Ostbahnhof die Energiewende von unten: Aus der ehemaligen „Galeria Kaufhof“-Filiale in der Berliner Koppenstraße ist ein modernes Bürogebäude (50.000 m²) entstanden, das jetzt nachhaltig mit Wärme und Kälte aus Abwasser versorgt wird. Möglich macht dies ein 200 Meter langer Wärmetauscher im Abwasserkanal neben dem Gebäude.

Neues Beratungstool für die Überflutungsvorsorge in Kommunen

Im Verbundprojekt „Anreizsysteme für die kommunale Überflutungsvorsorge (AKUT)“ haben Forscher:innen der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) und der Hochschule Mainz (HS Mainz) zusammen mit Praxis- und kommunalen Partnern ein Beratungstool entwickelt, das kommunale Mitarbeiter:innen und Fachplaner:innen dabei unterstützt, Überflutungsschäden in Kommunen vorzubeugen. Im Mittelpunkt steht der Ansatz, alle Akteur:innen zusammenzubringen, Zielkonflikte zu überwinden und gemeinsam effiziente Gesamtlösungen zu generieren. Um das zu erreichen, ...

HaFF – Halophyten und andere Makrophyten zur Filtration von nährstoffbelastetem Ab- und Oberflächenwasser in Freilandkultur

Landgestützte Aquakulturanlagen mit marinen Arten sind durch den hohen technischen Aufwand bei der Abwasserreinigung bislang aufwendig und kostenintensiv. Die Nutzung von Durchflussanlagen mit Meerwasser oder salzhaltigem Grundwasser setzt die effiziente Reinigung der entstehenden Abwässer voraus, für die es bislang noch keine schlüssigen Konzepte gibt.

Hilfe für die Wasserwirtschaft in den Hochwasserkatastrophengebieten

Das Social Media Team der DWA hilft mit einer digitalen Pinnwand.

Die Wasserwirtschaft hält zusammen!
Hier finden sie weitere Informationen...

Aktuelle Firmennachrichten

Hier finden Sie akuelle Firmennachrichten:

Neu:
- EES
- Wangen
- Bühler
- Nivus

Meldungen zu Corona und Abwasser

Hier finden Sie Beiträge zum Thema Abwasser und Corona.

- Projekt „Coron-A“ in Österreich
- Corona-Maßnahmen: Steiermark
- Expertin drängt auf Abwasseranalysen
- Abwasser zeigt Ausbreitung

Abwasser-Monitoring als Pandemie-Frühwarnsystem für Metropolen

Ein Forschungsteam unter der Leitung des Tropeninstituts am LMU Klinikum München hat die Ergebnisse einer der ersten und bisher längsten Untersuchungen zur Abwasserüberwachung auf das neuartige Coronavirus in Bayern in der Fachzeitschrift Science of the Total Environment veröffentlicht. Die einjährige Verlaufsstudie im Münchner Stadtgebiet bestätigt das Potential des Abwasser-Monitorings, um die Dynamik der Pandemie und die Ausbreitung neuer Virusvarianten frühzeitig zu erkennen.

Neue Web-Plattform zur Planung der Hochwasservorsorge in Städten

Starkregen und Hochwasser machen zurzeit – wie schon im vergangenen Winter – Schlagzeilen. Überschwemmungen wie diese, aber auch steigende Meeresspiegel und Sturmfluten stellen – in Bezug auf die wirtschaftlichen Schäden – zusammen mit Stürmen die größte Naturgefahr dar und können ...

Schatzsuche im Klärschlamm

Steinbeis-Europa-Zentrum und Universität Stuttgart beteiligen sich an EU-Projekt mit 15 Millionen Euro Förderung zur Herstellung von weißem Phosphor durch thermochemisches Recycling von Klärschlamm
Die Europäische Union ist weitgehend abhängig von Importen von weißem Phosphor (P4), einem strategischen Rohstoff für die

Deutsche Wasserstoffstrategie – Eine Chance für Kläranlagen?

Ein viel diskutierter Energieträger im Rahmen der Energiewende ist Wasserstoff. Aufgrund der vielfältigen Nutzungs- und Speichermöglichkeiten kann die Wasserstoff-Technologie einen Beitrag zu einer erfolgreichen Umgestaltung der Energiewirtschaft darstellen. Auch seitens der Politik wurde dieser Energieträger durch bundes- und landesweite Wasserstoffstrategien in den Fokus gerückt,...