Samstag, April 17, 2021
Start Kläranlagen Allgemeine Klärwerksmeldungen

Allgemeine Klärwerksmeldungen

Meldungen 2008 Meldungen 2009 Meldungen 2010 Meldungen 2011
Meldungen 2012 Meldungen 2013 Meldungen 2014 Meldungen 2015
Meldungen 2016 Meldungen 2017 Meldungen 2018 Meldungen 2019
Meldungen 2020      
März 2021
Darmstadt-Merck Erweiterung der Kläranlage von Merck um eine vierte Reinigungsstufe
Hamburg Köhlbrandhöft-Nord: Kläranlage in der Inbetriebnahmephase
Katar Katar züchtet WM-Rasen in der Wüste
Nürnberg Neue Kläranlage für Nürnberg
Pforzheim Neubau der Energieversorgungszentrale fertiggestellt
Februar 2021
Stuttgart Kläranlage Parksiedlung: Abwasser soll ab 2022 nach Stuttgart fließen
Lüneburg Umweltverträgliches Antibiotikum: Uni sucht Pharmafirma
Chemnitz Millionen-Kosten für Bauprojekt: Steigen bald die Abwasser-Gebühren in Chemnitz?
Boppard Abwasser fließt künftig nach Bad Salzig – Gesamtkosten auf 18,9 Millionen Euro geschätzt
Januar 2021
Unkel Streit um Klärschlamm-Dünger
Römerstein Hohe Kosten für Abwasserbeseitigung
Mainz Kläranlage wird aufgemotzt
Landau Kampf gegen Mikroplastik
Irschenberg Innovative Kläranlage –  Gemeinde Irschenberg gewinnt Preis bei Umweltwettbewerb
Bann Kläranlage wegen Gift noch nicht voll in Betrieb
Untere Ahr Kläranlage wird für 36 Millionen Euro saniert 
Bann Gift in Kläranlage
Rainsville/Alabama Weinkellerei in Kläranlage in den USA ausgehoben
Altena Altena bekommt Hightech-Kläranlage
Hannover-Lahe Umweltschutzverein will Bau der Klärschlammverbrennungsanlage stoppen
Osdorf Abwasser wird billiger, doch Politiker zweifeln daran
Bad Säckingen Gefährliche Risse in den Becken der Kläranlage
Wildeshausen Nabu und Stadt wollen Störchen einen Brutplatz an der Kläranlage stellen
Clausthal-Zellerfeld Pflanzen-Kläranlage im Einsatz gegen verseuchtes Wasser
Emschergenossenschaft 4. Reinigungsstufe für Kläranlage Dortmund-Deusen
Hohenpeißenberg Hohenpeißenberg: Hohe Kosten –  Fremdkörper in der Kanalisation
Hunsrück-Mittelrhein Hunsrück-Mittelrhein: Kläranlage „Oberes Baybachtal“ wird moderner
Ulmen Ulmen: VG Ulmen hebt Abwassergebühr moderat an
Wallmenroth Auftrag erteilt: Auch Wäller Klärschlämme gehen in Verbrennung im AK-Land – Das interkommunale Projekt
Wunstorf Auf dem Gelände der Kläranlage Luthe beginnt der Faulturmbau

 


Darmstadt-Merck: Erweiterung der Kläranlage von Merck um eine vierte Reinigungsstufe

Als erstes Industrieunternehmen in Südhessen will der Darmstädter Wissenschafts- und Technologiekonzerns Merck seine Industriekläranlage um eine vierte Reinigungsstufe erweitern. Die zusätzliche Behandlungsstufe soll aus einer Aktivkohleeinheit mit vorgeschalteter optionaler Tuchfiltration bestehen. Ziel ist eine deutlich höhere Reduktion der organischen Fracht durch die Abwasserbehandlung und somit eine Verbesserung der Gewässerqualität im Darmbach und Landgraben. Aus der Kläranlage von Merck werden bis zu 10 000 Kubikmeter Abwasser pro Tag in den Darmbach eingeleitet. Mit der Genehmigung der Anlage rechnet das Regierungspräsidium Darmstadt noch im ersten Halbjahr 2021. Merck möchte mit den Bauarbeiten im Sommer 2021 beginnen; die Inbetriebnahme ist für das Jahr 2023 geplant. Der Ausbau erfolgt im Rahmen der Spurenstoffstrategie Hessisches Ried. Das Ried hat einen besonderen Stellenwert durch seine Rolle in der Wasserversorgung im Rhein-Main-Gebiet und seine hohe Besiedlungsdichte. Da ein Austausch zwischen den Oberflächengewässern und dem Grundwasser im Hessischen Ried stattfindet, können über das Abwasser von kommunalen sowie industriellen Einleitungen auch Spurenstoffe in Form von Arzneimittelrückständen, Haushalts- und Industriechemikalien, Pflanzenschutzmittel und Biozide, die durch den Boden nur zum Teil zurückgehalten werden, in das Grundwasser eindringen.

(nach oben)


Köhlbrandhöft-Nord: Kläranlage in der Inbetriebnahmephase

Die neue mechanische Reinigungsstufe der Kläranlage Köhlbrandhöft-Nord (Ausbaugröße 900.000 EW) ist momentan in der Inbetriebnahmephase.

Neben dem Neubau einer 5-straßigen Grob- und Feinrechenanlage sowie eines 4-straßigen Sandfangs mit einer Länge von rund 65 m lag eine wesentliche Planungsaufgabe auch in der Realisierung einer neuen Abluftbehandlungsanlage für den Verfahrensbereich der Mechanik, die nach dem Verfahren der Photoionisation konzipiert ist und gegenwärtig parallel zum Probebetrieb der mechanischen Stufe in Betrieb genommen wird.

Bei Fragen stehen Ihnen unser Herr Dipl.-Ing. Martin Beckhoff unter der Telefonnummer +49 (0211) 44991- 23 und unser Herr Dipl.-Ing. Klaus Alt unter der Telefonnummer +49 (211) 44991- 55 gerne zur Verfügung.

https://www.hydro-ingenieure.de/ka-koe-nord.html

(nach oben)


Katar züchtet WM-Rasen in der Wüste

Kuriose Vorbereitungen für die WM 2022 in Katar: Wo einst Wüste war, wächst auf einer riesigen Fläche in der Nähe der Hauptstadt der Rasen für die Stadien.

In Katar wächst schon jetzt der Rasen für die Fußball-WM 2022!

Wo einst Wüste war, gedeiht in der Nähe der Hauptstadt Doha auf einer Fläche von mehr als 800.000 Quadratmetern das Grün für die acht WM-Stadien und 41 Trainingsplätze. Fünf der Arenen …

https://www.sport1.de/fussball/wm/2021/02/katar-produziert-wm-rasen-in-der-wueste

(nach oben)


Nürnberg: Neue Kläranlage für Nürnberg

Mit einer neuen Technik soll das Zeug rausgefiltert werden. Laut einer Studie werden in Nürnberg täglich rund 20,9 Gramm Amphetamin, 9 Gramm Kokain und 6,9 Gramm Ecstasy…mehr:

https://www.bild.de/regional/nuernberg/nuernberg-news/sie-kann-auch-drogen-rausfischen-neue-klaeranlage-fuer-nuernberg-75489118.bild.html

(nach oben)


Pforzheim: Neubau der Energieversorgungszentrale fertiggestellt

Der Energiebedarf des Klärwerks Pforzheim wird sich durch die Inbetriebnahme der neuen Spurenstoffelimination ab dem Jahre 2021 so erhöhen, dass die vorhandene Stromversorgung nicht mehr ausreicht.

Außerdem sind die bestehenden Schaltanlagen technisch nicht mehr auf dem aktuellen Stand der Technik und sollen ersetzt werden. Weiterhin soll die Notstromsituation des Klärwerkes verbessert werden.

Auftraggeber: Eigenbetrieb Stadtentwässerung Pforzheim (ESP)
Ausbaugröße: 250.000 EW

Technische Daten
3 neue Trafos mit je 1.250 kVA
Neue Mittelspannungshauptverteilung mit 6 Schaltschränken, gasisoliert
Neue Niederspannungshauptverteilung mit 21 Schaltschränken
Neubau Gebäude, Untergeschoß Stahlbeton, Obergeschoß gemauert mit Klinkerriemchenverkleidung
Flachdach mit extensiver Begrünung und Retentionswirkung
Generalplanung und Bauleitung LP 1 bis 8, 2011 bis 2020
(Die Bearbeitung erfolgte gemeinsam mit der PCE GmbH, Kaiserslautern)
Bei Fragen stehen Ihnen Herr Krieger unter der Telefonnummer +49 (631) 20580-11 gerne zur Verfügung.

https://www.hydro-ingenieure.de/klaerwerk-pforzheim.html

(nach oben)


Stuttgart: Kläranlage Parksiedlung: Abwasser soll ab 2022 nach Stuttgart fließen

Die Kläranlage der Parksiedlung hat bald ausgedient. Voraussichtlich ab 2022 soll das Abwasser aus Ostfilderns kleinstem Stadtteil in der Großkläranlage in Stuttgart-Mühlhausen gereinigt werden…mehr:

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.klaeranlage-parksiedlung-abwasser-soll-ab-2022-nach-stuttgart-fliessen.7d4c6800-5dc5-4c04-a63f-f6a2655bf1b5.html?reduced=true

(nach oben)


Lüneburg: Umweltverträgliches Antibiotikum: Uni sucht Pharmafirma

Kläranlagen filtern viele Schadstoffe aus dem Wasser, Antibiotika sind aber ein Problem. Sie gelangen über das Abwasser in die Umwelt. In Lüneburg haben Forscher Patente für…mehr:

https://www.noz.de/deutschland-welt/niedersachsen/artikel/2214192/umweltvertraegliches-antibiotikum-uni-sucht-pharmafirma

(nach oben)


Chemnitz: Millionen-Kosten für Bauprojekt: Steigen bald die Abwasser-Gebühren in Chemnitz?

Millionen-Kosten für Bauprojekt: Steigen bald die Abwasser-Gebühren in Chemnitz?
Die Pläne des Entsorgungsbetriebes ESC für den Bau eines 12.000 Kubikmeter großen Regen-Überlaufbeckens in der Kläranlage Heinersdorf …mehr:

https://www.tag24.de/chemnitz/chemnitz-millionen-kosten-fuer-bauprojekt-steigen-bald-die-abwasser-gebuehren-1803532

(nach oben)


Boppard:  Abwasser fließt künftig nach Bad Salzig – Gesamtkosten auf 18,9 Millionen Euro geschätzt

Um das Abwasser künftig zentraler zu reinigen, will die Stadt Boppard die Kläranlagen Ewigbach und Holzfeld stilllegen und das anfallende Abwasser künftig in der Kläranlage Bad Salzig …mehr:

https://www.rhein-zeitung.de/region/aus-den-lokalredaktionen/rhein-hunsrueck-zeitung_artikel,-bopparder-abwasser-fliesst-kuenftig-nach-bad-salzig-gesamtkosten-auf-189-millionen-euro-geschaetzt-_arid,2200113.html

(nach oben)


Unkel: Streit um Klärschlamm-Dünger

In der Kläranlage in Unkel kann man aus Klärschlamm Dünger gewinnen. Eigentlich ein Vorzeigeprojekt, allerdings darf der Dünger nicht genutzt werden. Das will der Abwasserzweckverband vor Gericht ändern.

Vor fünf Jahren ging die Anlage in Betrieb. Noch immer ist keine Zulassung für den Phosphordünger in Sicht, den sie produziert. Mehr:

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/koblenz/unkel-klaerschlamm-provinzposse-100.html

(nach oben)

Römerstein: Hohe Kosten für Abwasserbeseitigung

Die Gemeinde Römerstein (Kreis Reutlingen) bekommt vom Land fast fünf Millionen Euro für den Ausbau der Abwasser-Beseitigung. Das Abwasser soll künftig über den Albtrauf nach Metzingen geleitet werden. Dazu wird im ersten Bauabschnitt ein rund sieben Kilometer langen Kanal…mehr:

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/tuebingen/geld-fuer-abwasserbeseitigung-roemerstein-100.html

(nach oben)


Mainz: Kläranlage wird aufgemotzt

Die Mainzer Kläranlage in Mombach wird technisch aufgerüstet. Der Stadtrat hat grünes Licht gegeben. Mit moderner Technik sollen kleinste Stoffe besser herausgefiltert werden.

Abwasserreinigung ist anspruchsvoll und schwierig. Nach Angaben des Wirtschaftsbetriebs Mainz wird die Toilette immer …mehr:

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/mainz/mainz-klaeranlage-vierte-reinigungsstufe-100.html

(nach oben)


Landau: Kampf gegen Mikroplastik

Pilotprojekt an der Kläranlage
Wie man winzig kleine Partikel aus dem Abwasser herausfiltern kann, daran arbeitet ein Start-Up in der Pfalz. In der Kläranlage in Landau gibt es dazu ein Pilotprojekt. Mehr:

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/pilotprojekt-an-der-klaeranlage-landau-100.html

(nach oben)


Irschenberg: Innovative Kläranlage –  Gemeinde Irschenberg gewinnt Preis bei Umweltwettbewerb

Rund 6,5 Millionen Euro wird der Neubau der Kläranlage Irschenberg wohl kosten. Da kommt ein Preisgeld gerade recht. Dieses hat die Gemeinde nun in einem Wettbewerb …mehr:

https://www.merkur.de/lokales/region-miesbach/irschenberg-ort28854/innovative-klaeranlage-gemeinde-irschenberg-gewinnt-preis-bei-umweltwettbewerb-90160319.html

(nach oben)


Bann:  Kläranlage wegen Gift noch nicht voll in Betrieb

Die Kläranlage in Bann im Kreis Kaiserslautern wird wahrscheinlich erst kommende Woche wieder voll in Betrieb gehen. Sie war abgeschaltet worden, weil jemand Gift in die Kanalisation eingeleitet hatte.

Wie die Verbandsgemeinde…mehr:

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/kaiserslautern/bann-klaeranlage-100.html

(nach oben)


Untere Ahr: Kläranlage wird für 36 Millionen Euro saniert 

Der Abwasserzweckverband Untere Ahr saniert in den kommenden zehn Jahren die Kläranlage in Sinzig für rund 36 Millionen Euro. Die Städte Bad Neuenahr-Ahrweiler, Sinzig und Remagen sowie…mehr:

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/koblenz/sanierung-klaeranlage-sinzig-100.html

(nach oben)


Bann: Gift in Kläranlage

Jetzt steht es fest: In die Kläranlage in Bann im Kreis Kaiserslautern wurde Gift eingeleitet. Die Suche nach dem Verursacher läuft.

Ein Sachverständiger hat bestätigt, dass die Kläranlage in Bann von außerhalb vergiftet wurde. Das habe die Analyse der Schlammproben…mehr:

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/kaiserslautern/bann-klaeranlage-wurde-vergiftet-100.html

(nach oben)


Rainsville/Alabama: Weinkellerei in Kläranlage in den USA ausgehoben

Die US-Behörden haben eine illegale Weinkellerei an einem ungewöhnlichen Ort ausgehoben.
Sie spürten in einer Kläranlage der Kleinstadt Rainsville im Bundesstaat Alabama große Mengen Alkohol …mehr:
https://www.rnd.de/panorama/weinkellerei-in-klaranlage-in-den-usa-ausgehoben-3GIWG3K23MI5E5ZXSA6U3QIY2A.html

(nach oben)


Altena bekommt Hightech-Kläranlage

In Altena entsteht zurzeit eine völlig neuartige und nach Angaben des Ruhrverbandes deutschlandweit einzigartige Kläranlage. Die Gesamtkosten werden auf rund 14,5 Millionen Euro geschätzt. 1,4 Millionen Euro kommen aus dem Umwelt-Innovations-Programm des Bundes.

Einer der beiden Faultürme, groß wie ein Mehrfamilienhaus, ist bereits abgerissen. Der andere soll bald folgen. Die neue moderne Kläranlage wird sehr viel kompakter und kleiner.

Die alte Kläranlage war technisch…mehr:

https://www1.wdr.de/nachrichten/klaeranlage-altena-modern-umweltschutz-100.html

(nach oben)


Hannover-Lahe: Umweltschutzverein will Bau der Klärschlammverbrennungsanlage stoppen

Während Enercity mit dem Bau der Klärschlammverbrennungsanlage in Hannover-Lahe begonnen hat, wird ein Widerspruch des Umweltschutzvereins Isernhagen gegen die Baugenehmigung noch geprüft. Auch die Gemeinde Isernhagen hat noch viele Fragen zum Vorhaben. Mehr:

https://www.haz.de/Umland/Isernhagen/Umweltschutzverein-Isernhagen-will-keine-Klaerschlammverbrennung-in-Lahe

(nach oben)


Osdorf: Abwasser  wird billiger, doch Politiker zweifeln daran

Für die Abwasserbeseitigung in der Gemeinde Osdorf zahlen Bürger 2021 statt bisher 3,69 Euro pro Kubikmeter Schmutzwasser nur 3,34 Euro. Fürs Abführen des Regenwassers vom Grundstück sinkt die Gebühr auf 30 statt…mehr:

https://www.kn-online.de/Lokales/Eckernfoerde/Abwasser-in-Osdorf-wird-billiger-doch-Politiker-zweifeln-daran

(nach oben)


Bad Säckingen: Gefährliche Risse in den Becken der Kläranlage

Die Sauerei wäre riesengroß und die folgenden Probleme wären noch größer. Nicht auszudenken, wenn eines der beiden biologischen Becken der Kläranlage in Bad Säckingen in sich zusammenbricht, gewaltige Mengen stinkenden Abwassers…mehr:

https://www.badische-zeitung.de/gefaehrliche-risse-in-den-becken-der-klaeranlage–199164922.html

(nach oben)


Wildeshausen:  Nabu und Stadt wollen Störchen einen Brutplatz an der Kläranlage stellen

Lockangebot für Meister Adebar
Bis Mitte der 1980er-Jahre war der Storch in Wildeshausen ein gern gesehener Gast. Ein Paar brütete regelmäßig auf dem Wagenrad des Dampfkornbranntweinbrennereimuseums an der Wittekindstraße. Seitdem ist hier aber kein Paar mehr sesshaft geworden. Ein Zustand, den der Naturschutzbund (Nabu) in Zusammenarbeit mit der Stadt Wildeshausen gerne ändern möchte. Schon bald soll dem Vogel, der in Fabeln Meister Adebar genannt wird, ein besonderes Angebot auf dem Gelände der Kläranlage und…mehr:

https://www.kreiszeitung.de/lokales/oldenburg/wildeshausen-ort49926/lockangebot-fuer-meister-adebar-90156802.html

(nach oben)


Clausthal-Zellerfeld: Pflanzen-Kläranlage im Einsatz gegen verseuchtes Wasser

Auf dem Gelände einer ehemaligen Sprengstoff-Fabrik in Clausthal-Zellerfeld filtert eine neue Pflanzen-Kläranlage Schadstoffe aus Sickerwasser. Anlagen dieser Art können …mehr:

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Pflanzen-Klaeranlage-eim-Einsatz-gegen-verseuchtes-Wasser,werktanne116.html

(nach oben)


Emschergenossenschaft: 4. Reinigungsstufe für Kläranlage Dortmund-Deusen

Um die Gewässerqualität der Emscher weiter zu verbessern, stellt das Umweltministerium Nordrhein-Westfalen der Emschergenossenschaft 31,4 Millionen Euro für eine Nachrüstung und Optimierung der Kläranlage in Dortmund-Deusen zur Verfügung. Mit den Fördermitteln wird eine vierte Reinigungsstufe zur Spurenstoffelimination realisiert, eine Pulveraktivkohlefiltration mit nachgeschaltetem Tuchfilter und Belüftung. Darüber hinaus erfolgt eine energetische Verbesserung der Anlage. Am 18. Dezember 2020 überreichte Umweltministerin Ursula Heinen-Esser die Förderbescheide an Prof. Dr. Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender der Emschergenossenschaft, und Dr.-Ing. Emanuel Grün, Vorstand für Wassermanagement und Technik. Der Gewässerabschnitt bei Dortmund-Deusen gilt als Musterbeispiel der Emscher-Renaturierung. In Trockenzeiten trägt die Kläranlage zu bis zu 90 Prozent der Gesamtwassermenge bei.

(nach oben)


Hohenpeißenberg: Hohe Kosten –  Fremdkörper in der Kanalisation

Kein Fall fürs Klo
Als es jüngst im Gemeinderat um den Geröllfang für die Kläranlage ging, ist ein damit verwandtes und oft wiederkehrendes Ärgernis ins Blickfeld gerückt…mehr:

https://www.kreisbote.de/lokales/schongau/hohe-kosten-in-hohenpeissenberg-fremdkoerper-in-der-kanalisation-90124820.html

(nach oben)


Hunsrück-Mittelrhein: Kläranlage „Oberes Baybachtal“ wird moderner

Die Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein erhält heute von Umweltministerin Höfken einen Förderbescheid über 3,5 Millionen Euro für den Umbau der Kläranlage „Oberes Baybachtal“. Die Kläranlage soll für etwa 14 Millionen Euro modernisiert werden. Die Kläranlage aus den 1970iger Jahren reinigt das Abwasser von 14 Gemeinden und zwei Industriegebieten. Sie wurde 1996 schon einmal modernisiert. Allerdings seien die Anforderungen mit den Jahren gestiegen. Deshalb sei die Erneuerung und Erweiterung der Kläranlage dringend notwendig, sagte ein Sprecher der Verbandsgemeinde. Der Umbau sei aber nicht ganz so einfach, weil das Baybachtal an der Stelle recht eng ist und die Arbeiten während des laufenden Betriebs gemacht werden. Spätestens bis Ende 2023 muss der Umbau fertig sein, damit die Vorgaben der neuen Abwasserverordnung erfüllt sind. Mehr:

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/koblenz/emmelshausen-klaeranlage-100.html

(nach oben)


Ulmen: VG Ulmen hebt Abwassergebühr moderat an

Die rund 11.000 Einwohner der Verbandsgemeinde (VG) Ulmen müssen sich für das nächste Jahr auf einen leichten Anstieg der Gebühr für die Schmutzwasserentsorgung einstellen. Einstimmig hat der VG-Rat während …mehr:

https://www.rhein-zeitung.de/region/aus-den-lokalredaktionen/kreis-cochem-zell_artikel,-eifel-vg-ulmen-hebt-abwassergebuehr-moderat-an-_arid,2200209.html

(nach oben)


Wallmenroth: Auftrag erteilt: Auch Wäller Klärschlämme gehen in Verbrennung im AK-Land – Das interkommunale Projekt

Klärschlammverwertung ist einen Schritt weiter: Bei einem Treffen der Gesellschafter, darunter die Bürgermeister der Westerwälder Verbandsgemeinden Hachenburg und Selters, im Altenkirchener Rathaus wurde jetzt der Auftrag für die auf dem Betriebsgelände der Kläranlage Muhlau in Wallmenroth…mehr:

https://www.rhein-zeitung.de/region/aus-den-lokalredaktionen/westerwaelder-zeitung_artikel,-auftrag-erteilt-auch-waeller-klaerschlaemme-gehen-in-verbrennung-im-akland-_arid,2201055.html

(nach oben)


Wunstorf: Auf dem Gelände der Kläranlage Luthe beginnt der Faulturmbau

Baufahrzeuge haben damit begonnen, die ersten Materialien für den Bau des Faulturms auf dem Gelände der Kläranlage in Wunstorf-Luthe angeliefert. Die Kosten betragen rund 9 Millionen Euro. Der Baustellenverkehr beginnt ..mehr:

https://www.haz.de/Umland/Wunstorf/Wunstorf-Bau-des-Faulturm-beginnt-auf-dem-Gelaende-der-Klaeranlage-Luthe

(nach oben)

Vorheriger ArtikelDWA Arbeits- und Merkblätter
Nächster ArtikelMeldungen der ÖWAV