Sonntag, September 25, 2022
StartFachwissenEnergie- und E-TechnikMeldungen zur Nutzung von (Ab)wärme

Meldungen zur Nutzung von (Ab)wärme

Meldungen 2009 Meldungen 2010 Meldungen 2011 Meldungen 2012
Meldungen 2013 Meldungen 2014 Meldungen 2015 Meldungen 2016
Meldungen 2021      
März 2022
Wien: Spatenstich zu einer der leistungsstärksten Großwärmepumpen Europas erfolgt
Januar 2022
Abwasserwärmenutzung aus ganzheitlicher Sicht

 


Wien: Spatenstich zu einer der leistungsstärksten Großwärmepumpen Europas erfolgt

Nutzung von Abwärme 
In Wien wird Erdgas bisher noch großflächig zum Heizen in vielen Wohnungen verwendet. Laut einer aktuell veröffentlichten Analyse der Umweltschutzorganisation Global 2000 decke Wien momentan den Wärmebedarf der Haushalte noch zu 57 Prozent durch Erdgas. 30 Prozent werde durch Fernwärme abgedeckt. Allerdings würde für deren Erzeugung teilweise auch Erdgas verwendet, kritisiert Global 2000, wir berichteten. Trotzdem bewertete die NGO die Pläne Wiens im Vergleich zu denen der anderes heimischen Landeshauptstädte als die ambitioniertesten.

Nun wurde heute ein weiterer Meilenstein zu der Verwirklichung. In Simmering am Gelände der ebswien Kläranlage erfolgte …

https://www.trendingtopics.eu/wien-spatenstich-zu-einer-der-leistungsstarksten-groswarmepumpen-europas-erfolgt/

(nach oben)


Abwasserwärmenutzung aus ganzheitlicher Sicht

Zusammenfassung
Die Anerkennung von Abwasser als erneuerbare Energiequelle durch die Europäische Kommission Ende 2018 sowie die Einfüh­rung diverser regionaler bzw. nationaler Förderprogramme ha­ben die Abwasserwärmenutzung mittlerweile in das Bewusstsein der Fachwelt gerückt. Es herrscht heute aber noch oftmals die Meinung vor, dass es sich hierbei primär um eine Aufgabe der Siedlungs- bzw. Abwasserwirtschaft handelt. Allerdings greift diese Sichtweise in der Regel zu kurz. Die gezielte und breitflä­chige Aktivierung, Umsetzung und Etablierung von Abwasser als erneuerbare Energie- bzw. Wärmequelle erfordern vielmehr die Berücksichtigung unterschiedlicher Perspektiven. In diesem Ar­tikel werden daher die aus Sicht des Autors für die Abwasser­wärmenutzung zentralen Themenfelder vorgestellt und kurz dis­kutiert. Konkret werden dabei Aspekte der Verfügbarkeit (von Wärmequellen und -abnehmern), der Wirtschaftlichkeit, des Klimaschutzes, des Kanal- und Kläranlagenbetriebes, des Ak­teursmanagement, der räumlichen Planung sowie der Institutionalisierung angesprochen. Diese ganzheitliche Sicht- bzw. Herangehensweise soll dazu beitragen, dauerhafte Umsetzungen von breiter Akzeptanz sicherzustellen, damit die Abwasserwär­menutzung die Energiewende bestmöglich unterstützen kann.

Den ganzen  Artikel lesen sie in der Korrespondenz Abwasser Heft 2- 2022 ab Seite 115

Autor
DI Dr. Florian Kretschmer
Institut für Siedlungswasserbau, Industriewasserwirtschaft und Gewässerschutz
Universität für Bodenkultur Wien
Muthgasse 18
1190 Wien
Österreich
E-Mail: florian.kretschmer@boku.ac.at

(nach oben)