Mittwoch, Oktober 28, 2020
Start Ablage Aus- und Weiterbildung 2017

Aus- und Weiterbildung 2017

Übersicht über alle Meldungen und Zugang zum Archiv

Aus- und Weiterbildung 2008  Aus- und Weiterbildung 2009  Aus- und Weiterbildung 2010 
Aus- und Weiterbildung 2011 Aus- und Weiterbildung 2012 Aus- und Weiterbildung 2013
Aus- und Weiterbildung 2014 Aus- und Weiterbildung 2015 Aus- und Weiterbildung 2016

Februar 2017
Erster Jahrgang der Modulkursreihe „Geprüfte Kläranlagen- Fachkraft“ in Dresden
Fit im Umweltrecht

 


Erster Jahrgang der Modulkursreihe „Geprüfte Kläranlagen- Fachkraft“ in Dresden

Unter der Leitung von Dipl.-Phys. Norbert Lucke (Dresden) startete im März 2015 die Modulkursreihe „Geprüfte Kläranlagen- Fachkraft“. Am 4. November 2016 konnte sich der erste Jahrgang über die erfolgreich absolvierte Abschlussprüfung freuen. Die Teilnehmer erhielten das Zertifikat der Zusatzqualifikation „Geprüfte Kläranlagen-Fachkraft“. Voraussetzung zur Prüfungsteilnahme waren der Besuch aller sechs Kursmodule und mindestens fünf erfolgreich abgelegte Prüfungen.

Für alle Interessierten – die nächste Modulkursreihe „Geprüfte Kläranlagen- Fachkraft“ beginnt am 7. Februar 2017 (Kurs 1). Die aktuellen Termine stehen im Internet. Die Kurse sind auch weiterhin einzeln buchbar, ein Einstieg in die Kursreihe ist jederzeit möglich.

Nächste Kurse 2017 7.–8.2.,
Kurs 1 „P- und N-Elimination“ 24.–26.1.,
Kurs 2/3 „Laborkurs“ 20.–22.6.,
Kurs 2/3 „Laborkurs“ 24.–26.10.,
Kurs 4 „Klärschlammbehandlung“ 4.–6.4.,
Kurs 5 „Funktionsstörungen und Betriebsführung auf KA“ 8.–9.11.,
Kurs 6 „Automatisierung und Energieoptimierung“ 10.11.

Prüfung Informationen DWA-Landesverband Sachsen/Thüringen
Peggy Philipp-Wohs
Niedersedlitzer Platz 13,
01259 Dresden
Tel. 03 51/33 94 8086
Fax 03 51/33 94 80 88
E-Mail: wohs@dwa-st.de
www.dwa-st.de/kurse.html  

(nach oben)


Fit im Umweltrecht

Weiterbildung für Umwelt-Praktiker an der Universität in Koblenz

Das deutsche Umweltrecht ist ein sehr heterogenes und stark verzweigtes Rechtsgebiet. Es umfasst nicht nur die Kernbereiche des besonderen Umweltrechts, also Naturschutz-, Gewässerschutz-, Kreislaufwirtschafts-, Immissionsschutz,- Chemikalien-, Bodenschutz- und Altlastenrecht. Vielmehr bestehen Verbindungen auch zum Verfassungsrecht, zum Planungs- und Wirtschaftsrecht sowie zum Privat- und Strafrecht. Zudem beeinflussen völkerrechtliche Verträge, wie zum Beispiel die UN-Klimarahmenkonvention, und das EU-Recht das deutsche Umweltrecht. Auch die Umsetzung in das föderale Landesrecht trägt nicht dazu bei, dass das Umweltrecht leicht zu verstehen und zu beherrschen ist.

Wie die Zahl und Komplexität der Umweltgesetze und -verordnungen steigt, so nimmt auch der Bedarf an Fachleuten in Wirtschaft und Verwaltung zu, die die Umweltrechtsnormen kennen, interpretieren und anwenden können. Hier sind nicht nur Juristen gefragt – auch Naturwissenschaftler und Ingenieure sowie Verwaltungsfachleute, Manager und Ökonomen müssen sich im Umweltrechtrecht auskennen.

Im Sommersemester 2017 wird die Universität Koblenz-Landau daher wieder einen berufsbegleitenden Fernstudienkurs „Deutsches Umweltrecht“ anbieten. Ziel des einsemestrigen Kurses ist es, den Teilnehmenden die Grundlagen des allgemeinen Umweltrechts ebenso zu vermitteln wie eine detaillierte und praxisorientierte Übersicht über das gesamte medienbezogene Umweltrecht. Mit diesem Weiterbildungsangebot spricht die Universität Fach- und Führungskräfte in Wirtschaftsunternehmen aller Art sowie Behörden, Umweltschutz- und Fachverbänden an. Zulassungsvoraussetzung ist ein Hochschulabschluss oder eine abgeschlossene Berufsausbildung mit einer Tätigkeit im Umweltbereich.

Der Kurs startet am 1. April 2017, Anmeldeschluss ist der 15. März 2017. Nähere Informationen erhalten Sie online unter https://www.uni-koblenz-landau.de/de/zfuw oder bei Norbert Juraske unter umwelt@uni-koblenz.de sowie 0261 287-1520.

Ansprechpartner:
Norbert Juraske
Universität Koblenz-Landau
Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung (ZFUW)
Universitätsstraße 1
56070 Koblenz

Tel.: 0261 287 1520
E-Mail: umwelt@uni-koblenz.de

 

(nach oben)